Marshall MRJVM1HT5 Custom Tattoo Serie

1.099,00 € *
SOLD
  • 2921
JVM1HT5 Der JVM-1 wurde erstmals zum fünfzigsten Jubiläum von Marshall präsentiert. Marshall... mehr

JVM1HT5

Der JVM-1 wurde erstmals zum fünfzigsten Jubiläum von Marshall präsentiert. Marshall hat jeder Dekade der Firmen- und Soundhistorie einen Combo und ein Topteil mit einem Watt Ausgangsleistung gewidmet. Das Topteil JVM-1H und der Combo JVM-1C vertreten in dieser Sonderserie den modernen Klangcharakter, der auch die Spitzenmodelle der JVM-Serie kennzeichnet: zwei Kanäle und besonders üppige Ausstattung.

  • Voller Endstufencharakter schon bei kleiner Lautstärke
  • Die Soundflexibilität der großen Vorbilder
  • Alles dran

EMILY WOOD

Auch wenn Emily Wood von Black Heart Tattoo angeblich nicht einmal genau weiß, was es heißt, bezeichnet sie ihren Stil als ‚Neo-Traditionell‘. Emily liebt es, die Ideen eines Kunden auf ihre Weise zu interpretieren. Außerdem mochte sie unser JVM Projekt: „Ich dachte es hört sich nach einer coolen und originellen Idee an. Es ist immer interessant, Tattoo-Kunst an verschiedenen Orten zu sehen”.

VOLLER ENDSTUFENCHARAKTER SCHON BEI KLEINER LAUTSTÄRKE

Die beiden Vollröhrenverstärker sind mit drei ECC83 und zwei ECC82 bestückt. Ihre Endstufen arbeiten im Gegentaktbetrieb und bieten mit dem Presence-Regler und dem Resonance-Schalter optimale Anpassungsmöglichkeiten an den Charakter und die Ansprache der verwendeten Box. Beide Funktionen wirken direkt auf die Gegenkopplung der Endstufe, das Klangverhalten ist in großem Maß vom Impedanzverlauf der verwendeten Box abhängig. Wie bei allen Modellen der 50th Anniversary-Serie lässt sich die Endstufenleistung auf wohnzimmertaugliche 0,1 Watt reduzieren. Damit lassen sich die Endstufenröhren sogar bei Zimmerlautstärke in die Sättigung fahren.

DIE SOUNDFLEXIBILITÄT DER GROSSEN VORBILDER

Der JVM-1 bietet mit einer überschaubaren Anzahl an Reglern eine enorme klangliche Bandbreite. Seine Endstufe liefert beachtlichen Druck, bei Verwendung einer klassischen 4 × 12“-Box vom Typ 1960A mit Celestion G12T-75 finden die Nachbarn keine Ruhe, wenn sie auf Volllast läuft. Sein Cleansound orientiert sich am grünen Voicing des JVM210 und bietet einen runden, ausgewogenen Klangcharakter. Auch bei der Verwendung von Tonabnehmern mit hohem Output bleibt er weitgehend sauber und unverzerrt. Erst bei höheren Gaineinstellungen stellt sich ein warmer Crunch ein, wie man ihn von den traditionellen Amps der Bluesgeneration kennt. Der Overdrive-Kanal lehnt sich an den orangefarbenen OD-Kanal des JVM210 an, wobei er sich beim Gain ein wenig mehr zurückhält. Unabhängig davon liefert er die volle Bandbreite von rockigem Crunch über High-Gain-Metalsounds und natürlich die typischen singenden Leadsounds von Marshall. Die Gainreserven sind enorm, dem Sound mangelt es nie an Durchsetzungsvermögen und der Klangcharakter der Gitarre kommt immer durch.

  • Zwei Kanäle mit eigener Gainregelung (Clean and OD)
  • Volumenanpassung im Overdrive-Kanal
  • 3-Band-Klangregelung
  • Endstufen-Presence-Regelung und Resonance Schalter
  • Serieller Effektweg
  • Emulated Line Out
  • Rückseitiger Low-Power-Schalter (1w>0.1w)
  • 8 & 16 Ohm Lautsprecherausgänge
  •  Vorstufenröhren: 1 x ECC82, 3 x ECC83
  • Endstufenröhren: 1 x ECC82
  • Inklusive Fußschalter
  • (B x H x T) 380 x 180 x 195
  • Verzapftes Birkensperrholzgehäuse für maximale Stabilität

C110T5 / DETAILS BOX

SOLIDE QUALITÄT FÜR ANSPRUCHSVOLLEN SOUND

90% des Sounds eines Cabinets kommt vom Gehäuse - und dabei gelten völlig andere Prinzipien, als z.B. bei PA- oder Hi-Fi Boxen! Eine der wesentlichen Zutaten zum legendären Sound der Marshall Cabinets sind z.B. ihre verzapften Gehäuse. Diese massiven Verbindungen der Gehäuseteile in alter Schreiner-Tradition garantieren das gleichmäßige Schwingen der gesamten Box - eine Komponente für den marshalltypisch perkussiven Grundsound. In Birkensperrholz, mit gezinkten Verbindungen gefertigt, überlebt die multifunktionale Box mühelos jahrzehntelangen Einsatz auf Tourneen. Ihr Sound zeichnet sich durch straffe, transparente Mitten und erstaunliche Bassübertragung aus. Letztere wird nicht zuletzt durch die Verwendung des mit 15 Watt belastbaren G10F15  Speakers erreicht, dessen Membran vergleichsweise weich aufgehängt ist. Das kompakte C110 Cabinet ist mit dem oberseitig angebrachten Tragegriff leicht zu transportieren.

 

Zuletzt angesehen